email

 
     

 Kremser


 

 

 

 

 
 Kremser
   

Simon Kremser
(1775-1851)

... ist der Vater des  Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Berlin.

Kremser begründete ein zu seiner Zeit sensationelles Beförderungssystem und führte neuartige Kutschenwagen für den Personentransport ein. Der Name dieser nach ihm benannten Kutschen lebt bis heute im Volksmund weiter. Vor allem am Vatertag fahren die Berliner “mit´m Kremser int Jrüne”.

Während der Befreiungskriege gegen die napoleonische Fremdherrschaft hatte Simon Kremser wie viele Juden seinem Vaterland gedient. Im Dienste Blüchers soll er eine Heldentat vollbracht haben, die ihm auf Lebenszeit die Gunst des preußischen Königs sicherte. Kremser galt als patriotischer Held.

Über sein Leben und das seiner Nachfahren war bisher nur wenig bekannt. Daran mag es liegen, dass die Stadt Berlin Simon Kremser vergaß - keine Örtlichkeit und keine Ausstellung  erinnern an ihn.

Jahrelange Forschungen von Ulrich Werner Grimm führten nach Argentinien, Australien, England, Israel und Polen. Heute wissen wir mehr über Simon Kremser und das Schicksal seiner Nachkommen, die in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts als Juden aus Deutschland fliehen mussten.

   
 

Wer mehr wissen möchte:

   

 

”Mit´m Kremser int Jrüne”
 
aus: “Die Welt”
 
   


 Wir für Sie  Adresse  Aktuell  Geschichte(n)